RegenbogenPhantasie

Gedanken.Träume.Leben.Wünsche.Ängste.
 

Meta





 

Urlaub.

Ich bin im Urlaub, in Italien. Es ist warm, schön und diese Landschaft ist ein Traum. Die Orte sind wunderschön mit ihren kleinen Gassen, den pastellfarbenen Häusern mit den Fensterläden und der Geruch nach etwas Altem, Staubigem. Kennt ihr diesen Geruch? Ich liebe ihn, denn er hat etwas geheimnisvolles und man hat das Gefühl in der Zeit stehengeblieben zu sein. Ich liebe es, wenn man durch diese Gassen läuft. Es bringt mich zum Nachdenken. Wie alt sind sie? Was für Menschen haben sie früher mit Leben gefüllt? Heute hat man den Eindruck, dass es wie ausgestorben ist. Wie war das früher, als die Menschen mit ihren Kutten und Gewändern diese Gassen schmückten? Es muss schon gewesen sein das Treiben in den Gassen zu beobachten. Ich möchte auch in dieser Zeit leben. Ich stelle es mit so wahnsinnig toll vor. Man hat noch nicht alles erforscht. Man glaubte an Sagen und Legenden. Es fasziniert mich. Leider gibt es keine Zeitmaschine, die einen zurückbringen kann. Das ist schade..
Es regnet gerade und ich sitze draußen unter einem Sonnenschirm. Ich liebe den Geruch des Sommerregens. Er erinnert mich seltsamerweise an die Gassen der Orte hier. Immer wenn es regnet, habe ich das Bedürfnis nach draußen zu müssen. Ich weiß nicht genau warum, aber es ist so. Der Regen hat auch etwas besonderes an sich. Er ist mal kalt, mal warm, mal klarer, mal dreckig, mal gießt es wie aus Eimern, mal tröpfelt es. Er ist wie die Menschen. Die Menschen sind im Prinzip gleich, doch sind sie trotzdem anders. Wenn man auf Menschen das erste Mal trifft, dann weiß man auch nicht sofort wie sie sind. Es ist genauso wie beim Regen..Jeder ist anders, aber trotzdem sind sie gleich.

20.7.11 18:35

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen